Mitgliederversammlung 2016 Ehrungen 2016 Die diesjährige Jahreshauptversammlung im Vereinsheim des PostSV Remagen war gut besucht. Der   1.   Vorsitzende,   Günter   Chatenay,   begrüßte   die   Mitglieder   und   bedankte   sich   bei   den   Vereinsfreunden sehr für die beispielshafte Unterstützung im letzten Jahr. Als    ein    besonderer    Punkt    der    Tagesordnung    stellen    sich    immer    wieder    die    Ehrungen    langjähriger Mitglieder   dar.   Hier   ist   der   Verein   besonders   stolz,   die   Ehrennadel   in   Gold   für   40   Jahre   Mitgliedschaft sowie   eine   Urkunde   ausgeben   zu   können.   Diese   gingen   in   diesem   Jahr   an   Albert   Kessel,   Ursula   Koep, Werner   Mauel   und   Franz   Zerwas.   Zehn   Personen   dürfen   sich   für   eine   25-jährige   Mitgliedschaft   über   die silberne   Ehrennadel   sowie   eine   Urkunde   freuen.   Weitere   22   Personen   sind   bereits   seit   über   zehn   Jahren Mitglied   im   Verein.   In   Rahmen   der   Versammlung   überreichte   Harald   Simeit   (Sportabzeichensprecher)   auch die   in   2015   erworbenen   Sportabzeichen.   So   erhielten   Ursula   Koep   für   die   40.   Abnahme,   Dr.   Rudolph   Peil für   die   38   Abnahme   sowie   Mary   Unkelbach   für   das   21.   Sportabzeichen   eine   entsprechende   Urkunde.   Im letzten   Jahr   wurden   26   Tanzsportabzeichen   erworben.   Eine   Urkunde   erhielten   Anneliese   und   Günter Chatenay (25. Abnahme) sowie Hiltrud und Hans-Werner Thiemann (21. Abnahme). Als   Versammlungsleiter   konnte   Harald   Werth   gewonnen   werden,   der   kompetent   die   Versammlung   führte. Günter   Chatenay   berichtete,   dass   bei   den   Verbänden   zum   Jahresende   eine   Mitgliederzahl   von   1166 Personen,   die   im   PostSV   Sport   treiben,   gemeldet   werden   konnten.   Zurzeit   stehen   diesen   Mitgliedern   45 fachlich   qualifizierte   Trainer,   Übungsleiter   und   Helfer   zur   Verfügung,   die   an   52,75   Stunden   wöchentlich Training   durchgeführt   haben.   Günter   Chatenay   dankte   all   diesen   für   ihren   Einsatz   im   Ehrenamt   recht herzlich.   Sein   Dank   galt   auch   Allen,   die   „hinter   den   Kulissen“   tätig   waren   und   sein   Team   sowie   den Vorstand   konstruktiv   unterstützten.   Was   in   den   Abteilungen   geleistet   wurden,   konnte   den   vorliegenden Jahresabschlussberichten    entnommen    werden.    Ein    harter    Schlag    für    die    Kraftsportabteilung    war    die Sperrung   des   Fitnessraumes   durch   die   Baubehörde   des   Kreises   Ahrweiler.   Trotz   schneller   und   intensiver Bemühungen   in   Zusammenarbeit   mit   dem   TV   Remagen,   konnte   bis   heute   keine   Wiederaufnahme   des Sportbetriebes erwirkt werden. Im   weiten   Umkreis   von   Remagen   wurden   zusätzlich   zum   laufenden   Sportangebot   attraktive   Workshops und   Kurse   durchgeführt.   Neben   vielen   helfenden   Händen   im   letzten   Jahr   müssen   die   Mitglieder   der Abteilung   Tanzen   besonders   erwähnt   werden.   Sie   organisierten   den   sehr   gut   besuchten   Silvesterball   mit großem   idealistischem   und   auch   verantwortlichem   Engagement.   Hier   können   wir,   wie   auch   in   den   letzten Jahren wieder auf eine sehr unterhaltsame Veranstaltung zurückblicken. Harald   und   Frauke   Simeit,   Ralf   Cukjati,   Hartmut   Kortmann   sowie   Friedrich   Wacker,   die   zur   Wiederwahl nicht   mehr   anstanden,   wurden   von   Günter   Chatenay   gebührend   verabschiedet.   Er   bedankte   sich   mit einem Präsent für ihre jahrelange Treue zum Verein und die Tätigkeit im Vorstand. Mit    einem    Dank    an    alle    Sponsoren,    Förderer    und    Freunde    des    Vereins    für    ihre    finanzielle    und sachbezogene Hilfe schloss der 1. Vorsitzende seinen Bericht ab. Nach   der   Erörterung   der   wirtschaftlichen   Lage   des   Vereins   durch   den   Schatzmeister   sowie   dem   positiven Bericht zur Kassenprüfung wurde dem Vorstand Entlastung erteilt. Ein   wichtiger   Bestandteil   der   Versammlung   war   die   turnusmäßig   anstehende   Neuwahl   des   gesamten Vorstandes.    Schon    im    Vorfeld    während    der    Vorstandsitzungen    konnten    kompetente    Vertreter    für    die Vorstandswahl    gefunden    und    vorgeschlagen    werden.    Die    Mitgliederversammlung    wählten    folgende Personen   in   den   Vorstand:   Günter   Chatenay   (1.   Vorsitzender),   Werner   Kill   (2.   Vorsitzender),   Hans-Werner Thiemann   (Schatzmeister)   und   Anneliese   Chatenay   (Schriftführerin).   Ines   Cukjati,   Thomas   Hoeck   und Peter    Wihl    wurden    als    Beisitzer/innen    in    den    geschäftsführenden    Vorstand    gewählt.    Die   Abteilungen werden   von   folgenden   Personen   im   Vorstand   vertreten:   Ines   Cukjati   (Aerobic   &   Fitness),   Benedikt   Flück (Basketball),   Claudia   Sommer   (Gesundheits-   &   Seniorensport),   Marion   Dagne   (Gymnastik   für   Frauen), Hartmut     Brosell     (Tanzen),     Hiltrud     Thiemann     (Turnen)     und     Almut     Dünker     (Volleyball).     Für     die Leichtathletikabteilung   konnte   leider   kein   Abteilungsleiter   gefunden   werden.   Zur   Kassenprüfung   stellten sich Erhard Behrendt,  Dr. Michael Gerz und Marc Tilmann zur Verfügung. Bürokratisch   musste   die   Vereinssatzung   überarbeitet   und   somit   auf   den   neusten   Stand   gebracht   werden, um   alle   Anforderungen   der   Gesetzgebung,   des   Sportbundes   Koblenz   und   des   Finanzamtes   abzudecken. Ein   Entwurf   wurde   mit   der   Einladung   an   alle   Mitglieder   versandt.   Das   Ausarbeiten   der   Änderungen   wurde durch    eine    Arbeitsgruppe    realisiert    und    als    Antrag    der    Mitgliederversammlung    vorgebracht.    Die notwendigen    Änderungen    wurden    besprochen    und    anschließend    zur    Abstimmung    gebracht.    Durch Beschluss erfolge die Zustimmung, die Satzungsänderung vornehmen zu dürfen. Das    Schlusswort    bestand    u.    a.    aus    einem    kurzen    Abriss    zur    Vorschau    für    2016.    Die    erforderliche Außenisolierung   des   Vereinsheims,   Veranstaltungstermine   sowie   die   Suche   nach   Übungsleitern   für   die Leichtathletikabteilung,    die    geplanten    Workshops    und    Kurse    wurde    thematisiert.    Das    Ziel    des    neuen Vorstandes ist es, kontinuierlich den Weg fortzusetzen, der bisher sehr erfreulich gelaufen ist. (ACH)
PostSV Remagen e.V. 1963 - Goethestraße 19-21 - 53424 Remagen - 02642 / 1213 - postsv-remagen@t-online.de
PostSV Remagen e.V. 1963 - Goethestraße 19-21 - 53424 Remagen - 02642 / 1213 - buero@postsv-remagen.de